Erlebnis- & Forscherkahn “Nautilust”

Wie ein “Schwimmendes Klassenzimmer” …

nautilust
… fungiert der neu gebaute Kahn, der am 16. Juni 2006 von der brandenburgischen Forschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka auf den Namen “Nautilust” getauft wurde. Innerhalb von zehn Wochen baute die Firma Lubkoll das Wasserfahrzeug, welches anschließend mit allerlei Forschungsutensilien ausgestattet wurde. An Bord befinden sich Vergrößerungsgläser, Mikroskope, Kescher, Tische und Bänke für circa zehn Naturbegeisterte, die fachkundig von der Biologin und Naturpädagogin Gisela Hovestadt betreut werden. Ein senkrechter Zylinder mit Glasboden eröffnet den Blick unter den Kahn. Das mobile Freiluftlabor steht für Gruppen-, Klassen- und Sonderfahrten zur Verfügung.

Unser Verein hat die Startphase dieses Projektes betreut und eine 12-Volt-Spannungsversorgung geplant und umgesetzt sowie die Arbeitsplätze verkabelt.

Jetzt schwimmt die Nautilust weiter unter www.nautilust.net