Intern4chte 2015 – Update

Die Inter4chte 2015 laufen mittlerweile seit fast 12 Stunden und damit ist es Zeit mal einen kleinen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Bis auf die dieses Jahr etwas knapp kalkulierten Plätze und anfänglicher Probleme beim einrichten des CCC-Streams sind bis jetzt keine Probleme aufgetaucht, welche uns in der Vergangenheit immer an einen “Bilderbuchstart” gehindert haben.
Weder ein zerlegter Rechner ist zu sehen (zum Reinigen) noch Flüche über das nicht funktionierende Netzwerk sind zu hören.


Der Stream vom 32C3 (32. Chaos Communication Congress) aus Hamburg haben wir natürlich trotzdem zum laufen gebracht. Unter den Link http://streaming.media.ccc.de/32c3/ können die Vorträge mitverfolgt werden.

 

 

Oder Ihr kommt einfach Vorbei in die Dammstraße 72 in Lübbenau/ Spreewald und schaut euch gemeinsam mit uns die vielen interessanten Vorträge an.

Willkommen zu den intern4chte 2015

Wir sind in die Hallen von clever inside eingezogen, um die intern4chte zusammen zu verbringen. Die Computer sind angeheizt und der CCC (Chaos computer congress) stream wird aufgebaut. Viel Spaß, das Spielen ist gestartet!!!!

 

 

Letzter Abend der Intern4chte 2014

Der zweite Tag brachte eine Menge vorbereitender Arbeiten. Nachdem einige bereits schon um 11:00 Uhr wieder ansprechbar waren, musste das Mittagessen vorbereitet werden. Es gab nach einer kurzen Abstimmung Stampfkartoffeln (Kartoffelpamps) mit Rührei und Gurkensalat.
Nachdem dies gegen drei “erledigt” war, musste sofort mit der Zubereitung des letzten Abendmahls begonnen werden (für den Grillabend). Dies machte erstaunlicherweise mehr Spaß, als das Mittagessen vorzubereiten.

Am dritten Tag sollte das Computermuseum in der AWO Jugend- und Jugendsozialarbeit Lübbenau aufgebaut werden. Dadurch war es einigen Teilnehmern der Intern4chte nicht möglich bereits am Vormittag mit dem Zocken zu beginnen, denn dies dauerte bis ca. 15:00 Uhr. Das Resultat kann sich allerdings sehen lassen!

Nach erfolgreichen Abschluss der Arbeiten, konnte ruhigen Gewissens der Grill aktiviert werden. An diesen Abend wurde die Herausforderung von 30 Steaks, 30 Bratwürsten, geschätzten 10 kg Kartoffelsalat und ca. 6kg Tomatensalat angenommen… das Essen hat vorerst gewonnen…

Die letzte Nacht der Inter4chte 2014 ist angebrochen. Nach den ereignisreichen Tagen ist ein gewisses Maß an Erschöpfung zu spüren…Jedoch hält der eine Gedankte, dass dieses besondere Ereignis nur einmal im Jahr stattfindet, alle wach. Die “Arbeitsplätze” sind fast alle besetzt und die Stimmung passt sich dem Leistungsschnitt beim Zocken an.
So hart der Kern allerdings auch sein mochte, es haben nur einige geschafft durchzuhalten… Naja vielleicht nächstes Jahr 😉

Das Einpacken der Habseligkeiten ging, wie der Aufbau, routiniert von statten. Die obligatorischen Neujahrsbekundungen wurden verbreitet und gegen 13:00 Uhr lag eine gespenstische Stille in den Räumen des JFV.

Nach den für die meisten sehr anstrengenden Zeitraum, freuen sich alle auf die letzten Tage des Jahres 2014. An dieser stelle ein herzliches Dankeschön an die AWO Jugend- und Jugendsozialarbeit Lübbenau für die Unterstützung zur Durchführung der Intern4chte, sowie für die Möglichkeit der Ausstellung unseres Computermuseums!

Im diesen Sinne ein verspätetes, aber erfolgreiches Jahr 2015 und bis “gleich” zu den Intern4chten 2015!