geballte Zahlenjonglage

  • 38 Leute waren da
  • 72 Stunden Nonstop  offene Tür
  • durchschnittlich 3,3 Stunden Schlaf pro Nacht, pro Person  (3 Heimschläfer haben den Wert ganz schön nach oben getrieben!)
  • Meist gespieltes COD MW mit ca 40 % Zeitanteil
  • Der Beamer hat jetzt 94 Stunden mehr auf dem Zähler
  • mindestens 30 Liter Energy Drinks sind weg
  • 100 Liter Kaffee
  • 8 Rollen Klopapier sind vernichtet

Was die Jungs beim Grillen verbrauchten:
2000 Watt mit Heißluftpistole, 1 kg Kohle, 7 kg Fleisch, 24 Würstchen, 5 kg Kartoffeln, 1l Mayonnaise, 1 kg Nudeln, 1 Tasse Kaffee mit Milch, 2 Bier

29C3 und Hello World

Die zwei T-shirts

Das Hello World ist heute öfters aufgetaucht. Wir grüßen erst mal alle Leute auf der Welt und in Hamburg beim 29C3. Ein paar Leute haben das Hello World des Arduinos kennengelernt und gleich große Buchstaben zum Leuchten bekommen.  Ein paar Bekannte kamen kurz vorbei und sagten Hallo. So langsam bekommen auch die härtesten nach über 40 h müde Augen, ruhen sich mal ausruhen und sagen „good bye world“.

Zum Mittag gab es Spirelli ala Daniel, sehr köstlich. Auch die Essensversorgung mit Steak vom Grill und Kartoffelsalat für den vorletzten Tag sind gesichert. Gerade ist leider ein Laptop baden gegangen, doch wurde sofort trocken gelegt und morgen wird mal nach letzten Lebenszeichen gesucht und der Patient reanimiert.

Bis lang ist die Teilnahme am T-shirt Gewinnspiel verhalten, also kommt und gewinnet!

Edit: Es gibt heute noch einen ausführlichen Artikel über uns und den 29C3, doch leider nur in der Printausgabe und nicht online. Das Urheberrecht verbietet auch ein Scan davon rein zustellen, doch hier noch ein FotoLr-online