Update Intern4chte 1.6

Durch den immerwaehrenden Stress, welcher eine solche Veranstalltung mit sich bringt, ist der Beitrag vom zweiten Tag in Vergessenheit geraten.
Soweit ist nur zu sagen, dass wir nach dem Kochen ueber offenen Feuer alle noch Gesund sind und nur wenige Ausfaelle zu verzeichenen haben (allerdings wegen der langsam einsetzenden Muedigkeit).
Leider hatten wir bei der Zubereitung der Kartoffelsuppe dieses Jahr etwas Pech mit dem Wetter gehabt. Da die Suppe allerdings innerhalb von ca. 30 Minuten vertilgt war, brauchten wir nicht in einen weiteren Regengebiet verbleiben.
Waehrend der Zubereitung des Mittagessens haben sich einige mit den Vorberetiungen auf das Grillen am letzten Abend beschaeftigt (Kartoffelsalat machen) und einige .. naja haben dafuer gesorgt, dass die Raeume nicht auskuehlen.

Der letzte Tag geht traditionell recht Ruhig von statten.
Nachdem das Grillen “erledigt” war, wurde noch Aufgeraeumt und danach ging es fuer alle wieder an die Rechner.

Dazu zur Abwechslung mal wieder einige Bilder.

 

An dieser Stelle gehen wir dem Morgen entgegen und warten ab, was noch kommt.